Die meisten Rentner sehen sich nicht als Spekulanten an der Börse, um ihr Vermögen zu vergrößern. Der Respekt und die Skepsis sind zu hoch. Allerdings unterschätzen viele die Rendite, die bei Börsengeschäften möglich ist. Wer einmal ehrlich ist, muss sich eingestehen, dass Sparbücher schlicht weg ausgedient haben. Einst galten sie als sichere Altersvorsorge und wurden über Jahre, wenn nicht sogar über Jahrzehnte hinweg befüllt.

Heute sieht das anders aus. Die jahrelange Negativzinspolitik hat aus dem sicheren Sparbuch eher ein Verlustbuch gezaubert. Denn anstelle der sonst üppigen Zinsen, zahlt der Sparer heute eher noch drauf. Das ist natürlich nicht im Sinne des Erfinders. Daher haben inzwischen auch nur noch sehr wenige ein solches Sparbuch zu Hause. Viele haben umgesattelt und setzen auf Fonds. Aber auch hier ist es nicht immer so einfach einzuschätzen, wie sich der Markt entwickeln wird. Besser sieht es da eigentlich bei Aktien aus. Doch viele Senioren sind sich unsicher.

Mit dem Internet vertraut sein

Viele glauben, dass ein Großteil der Rentner sich weigert, sich mit der der modernen Technik und dem Internet auseinander zu setzen. Man sollte jedoch nicht alle über einen Kamm scheren. Es gibt schon noch eine Menge an rüstigen Senioren, die schlicht weg begeistert sind, was das Internet so alles bieten kann. Sie setzen sich sehr wohl damit auseinander und entdecken auf diesem Weg natürlich auch die Möglichkeiten, das Vermögen zu vermehren. Es schadet natürlich nicht, einen versierten User zur Seite zu haben, der über die Risiken im Netz zuvor aufklärt. Denn leider sind die Weiten des World Wide Web nicht ganz ungefährlich. Wenngleich die Gefahr eher auf digitalem Weg lauert. Bevor man jedoch anfängt, irgendwo sein hart erspartes Geld einzubringen, lohnt es sich zu schauen, welche Möglichkeiten es online gibt.

Investieren in private Kredite

Eine Möglichkeit, sein Geld zum einen sinnvoll zur Verfügung zu stellen und zeitgleich einen kleinen Gewinn zu erwirtschaften, ist die Vergabe von privaten Krediten. Plattformen wie Auxmoney bieten Investoren die Chance, das Geld an Menschen zu verleihen, die ein eigenes Projekt auf die Beine stellen wollen. Viele sehen darin eine schöne Möglichkeit, etwas Gutes zu tun und mit den Zinsen zeitgleich eine kleine Rendite zu erwirtschaften. Das ist jedoch eher für kleinere Summen zu empfehlen, da die Rückzahlung natürlich auch ihre Zeit in Anspruch nimmt. Eine Überlegung ist es jedoch wert.

Online Trading – eine Alternative mit guter Rendite

Wer sagt eigentlich, dass man als Rentner nicht auch sein Glück an der Börse wagen darf. Inzwischen ist das deutlich einfacher geworden, als noch vor ein paar Jahren. Es stehen heute verschiedene Plattformen zur Verfügung, die das online Handeln ermöglichen. Aktien für Senioren können dabei recht verschieden sein. Natürlich muss man eine gewisse Affinität zum Thema Finanzen und Trading haben, ansonsten würde man sich sicherlich etwas schwer tun.

Helfen können an dieser Stelle erfahrene Trader, die mitunter ihre Erfahrungen recht gern im Internet an Interessenten weitergeben. Mit dem nötigen Know How und der entsprechenden Software kann man eigentlich sofort loslegen und zunächst mit einem kleinen Einsatz sein Glück herausfordern. Wenngleich das Börsengeschäft nicht zwingend etwas mit Glück zu tun hat, sondern natürlich auch mit einem gewissen Fachwissen. Es bedarf ein gewisse Gespür, um sich am Markt zu behaupten und entsprechende Rendite zu erwirtschaften. Wer erst einmal Fuß gefasst hat und sich mit der Thematik vertraut gemacht hat, dem fällt es mit jedem Tag etwas leichter, an der Börse zu handeln. In jedem Fall kann man zunächst mit kleinen Beträgen „üben“ und später die Einsätze erhöhen, sobald eine gewisse Sicherheit vorhanden ist.

Fazit

Da das Sparbuch ausgedient hat und nicht jeder in Edelmetalle investieren möchte oder sein Geld in Form von Krediten an andere überlassen will, setzen Senioren heute gern auch mal auf das online Trading. Wer jahrelang im Finanzwesen tätig war, dürfte schnell Fuß fassen und kann seine Rente gut aufstocken.